[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
Von einer Nonne, welche den Vorläufer des Herrn besonders verehrt hat von Franz Josef Blümling
Frau Irmgard, die Meisterin auf der Insel des hl. Nikolaus, erzählte mir im verflossenen Jahre von der außerordentlichen Liebe einer mir wohlbekannten Nonne zum Vorläufer des Herren. Sie verehrte ihn mehr als alle übrigen Heiligen, und es genügte nicht, fortwährend über ihn zu meditieren, ihn durch Gebete und Andachten zu ehren und ihren Mitschwestern seine Vorzüge zu preisen – sie hat auch, um sein Andenken zu verewigen, über seine Verkündigung, seine Geburt und den Jubel der Eltern Verse gemacht. Sie war nämlich eine Gelehrte und suchte darum in Versen darzustellen, was sie über sein heiliges Leben in Büchern gefunden hatte. Alle Weltleute bat sie dringend, sie möchten ihre Söhne Johannes oder Zacharias, ihre Töchter aber Elisabeth nennen.

Als sie auf dem Sterbebett lag, kam der Mönch Johannes von Himmerode, sie zu besuchen, und da er ihre Liebe zum hl. Johannes kannte, frug er sie: „Tante, wenn du gestorben bist, welche Messe soll ich für dich lesen, die für die Abgestorbenen oder die des hl. Johannes?“ – „Die des hl. Johannes!“ erwiderte sie, ohne einen Augenblick zu besinnen. Als es mit ihr zu Ende ging, empfand sie Mitleid mit der sie bedienenden Schwester und sagte zu ihr: „Geh hinauf und ruhe eine Weile!“ Die Schwester tat so; als sie aber eben in einen leichten Schlummer gesunken war, vernahm sie eine Stimme, welche rief: „ Was liegst du hier? Der hl. Johannes ist unten bei der Schwester Hildegunde.“ So hieß nämlich die Sterbende. Auf diesen Ruf erwachte die Schwester, nahm sich nicht Zeit, ihre Kleider anzulegen, sonder eilte im Hemde hinunter. – Schwester Hildegunde aber hatte bereits ihren Geist ausgehaucht. Um ihre Leiche war ein so überaus süßer Wohlgeruch, dass die Schwester nicht zweifelte, der hl. Johannes sei da gewesen, um die Seele seiner Verehrerin den englischen Chören zuzufügen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Literaturnachweise:
  Kaufmann, Alexander - Wunderbare Geschichten aus den Werken des Cäsarius von Heisterbach, Zweiter Teil
Bildnachweise:
   
[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
Designed by MoselWeb.de - Rainer Pellenz