[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
Teil II -
Der Vogthof
von Franz Josef Blümling
Hier hatte der Vogt seinen Wohn- und Verwaltungssitz. Er war Beamter einer geistlichen Herrschaft und verwaltete die kirchlichen Güter. Als solcher übte er auch das "Niedere" Gericht aus, das besagt, dass er über niedere Untaten aus dem Alltag richten und bestrafen konnte.

Ursprünglich gehörte der Hof den Rittern von Buch, die schon 1251 Weinberge in Neef hatten.

Durch Verpfändung kam 1466 der Hof an das Stift Florin in Koblenz. Der Besitz bestand maßgebend aus Weinbergen.

Erster Vogt vom St. Floriner Weingut in Neef war Dietrich von Kellenbach.

 
 
erschienen in
 
 
 
 
 
Der frühere Vogthof. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Gebäude stark beschädigt. Nach einem Wiederaufbau stellt es sich heute in einer etwas anderen Gestaltung dar.
Literaturnachweise:
   
Bildnachweise:
   
im nächsten Kapitel:  
[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
Designed by MoselWeb.de - Rainer Pellenz