[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
15. Drittes Schulhaus von Franz Josef Blümling
Die Gemeinde hatte wenig Geld. Der Bau der neuen Schule zog sich, länger als zwei Jahre, bis 1865 hin und kostete 3778 Thaler, 22 Silbergroschen und 6 Pfennige.

Mit dem Bau der Bahn brach für das bisher stille Dörfchen eine neue und moderne Zeit heran. Neef lag nicht mehr am Ende der Welt! – wie die Nachbarorte immer so spotteten.

Der Bahnbau brachte vielen Bewohnern neue Verdienstmöglichkeiten, und der Zuzug fremder Menschen ließ die Schülerzahl sprunghaft steigen:

Schülerzahl 1870 92
dto. 1890 153

Im Turm des Gebäudes steht in einer Nische die Statue des hl. Josef. Er war der Schutzpatron der Schule. Dieses Patronat wurde 1927 von der Familie Josef Blümling übernommen, als sie das Schulgebäude kaufte. Und auch noch heute tragen alle männlichen Nachkommen dieser Familie, von der ein Stammhalter hier zu Hause ist, an irgendeiner Stelle im Vornamen den hl. „Josef“.

Und wieder war die Schule zu klein geworden. Es wurde ein noch größeres Schulhaus am Angang des Ortes gebaut.

 
 
erschienen in
 
 
 
 
 
Vormaliges Schulgebäude wird heute privat genutzt
 
Hl. Josef, früherer Schutzpatron der Schule
Literaturnachweise:
   
Bildnachweise:
   
im nächsten Kapitel:  
[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
Designed by MoselWeb.de - Rainer Pellenz