[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
Wie der Name der Sponheimer Grafen entstanden ist von Franz Josef Blümling
Im Nahegau wohnte auf einer stolzen Burg die reiche und schöne Hedwig. Ein Eifel-Ritter, Berthold von Vianden, hielt um ihre Hand an; doch sie wies den Freier ab, weil er einen ihrer Vettern im Zweikampfe erschlagen hatte „Wenn Ihr aber“, so sprach sie, „mit den Kreuzfahrern ins heilige Land zieht, die Bluttat sühnt und mir eine Reliquie mitbringt, und wenn es auch nur ein Span vom hl. Kreuz wäre, dann dürft Ihr Eure Werbung wiederholen“.

Der Ritter nahm Abschied und schloss sich dem Kreuzheer an. Er verrichtete im Morgenlande Wunder der Tapferkeit, besuchte das heilige Grab und forschte in Jerusalem eifrig nach den ersehnten Heiligtümern. Bald nannte er einen Splitter vom hl. Kreuz sein eigen. Er bewahrte den kostbaren Schatz in einem mit Edelsteinen besetzten goldenen Schrein auf, in dessen Sockel er den Namen der von ihm begehrten Gräfin einritzen ließ.

Seliger Hoffnung voll bestieg er ein Schiff, um heimwärts zu reisen. Auf hoher See geriet das Fahrzeug in einen Sturm und ging unter. Dem Ritter gelang es, sich zu retten, doch sein Reliquienschrein und seine Waffen versanken mit dem Schiffe auf den Grund des Meeres.

Hoffnungslos, mit leeren Händen, kam Berthold zur Gräfin Hedwig. Er erzählte ihr von seinen Kämpfen und Siegen, von seiner Freude über den Besitz der ehrwürdigen Reliquie, aber auch von seinem Umglück und seiner tiefen Niedergeschlagenheit. Als er den Schrein aufs genaueste beschrieb, griff die Gräfin freudig in ihre Truhe und zog daraus ein Kästchen hervor, das der Ritter als sein verlorenes Kleinod wiedererkannte. Ein unbekannter Pilger hatte es am Burgtor abgegeben.

Nun vermählte sich die Gräfin mit Berthold, der ein festes Schloss erbaute und es nach dem Span des hl. Kreuzes Spanheim, jetzt Sponheim, nannte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Literaturnachweise:
  Antz, August - Rheinlands Heldensage
Bildnachweise:
   
[ Inhalt ] [ Chronologie ] [ Funde ] [ Glossar ] [ Führungen ] [ Gästebuch ] [ Quellen ] [ Links ] [ Impressum ]
Designed by MoselWeb.de - Rainer Pellenz